Samstag, 6. Juni 2009

Nächste Multivisionsshow am 7. Oktober in Lustenau und am 17. Oktober in Wien!


Unsere nächste Multivisionsshow "In 466 Tagen um die Welt..." findet am Mittwoch, den 7. Oktober, um 20.00 Uhr im Reichshofsaal in Lustenau statt.
Für alle Wiener oder Wahl-Wiener unter euch: Am Samstag, den 17. Oktober werden wir um 19.30 Uhr die Show auch in Wien abhalten. Und zwar im Edelweiss-Center in der Walfischgasse 12, 1010 Wien.
Wir freuen uns auf euer Kommen!

Lustenau
Vorverkauf: Kirchplatzkiosk Felix Fessler, Lustenau, Alle Vorarlberger Raiffeisenbanken und Musikladen

Wien
Vorverkauf: Servicestelle Alpenverein Edelweiss (Walfischgasse 12, 1010 Wien)

Samstag, 7. Februar 2009

Arbogast Vol. 2!

So jetzt haben wir ihn, den nächsten Vortragstermin! Unser Vortrag wird wie gehabt im Bildungshaus in St. Arbogast in Götzis wiederholt.
Also merken: Sonntag, 08. März um 18 Uhr! Bitte Fahrgemeinschaften bilden und frühzeitig erscheinen. Vorverkaufskarten gibts in der K1 Kletterhalle Dornbirn und im Bildungshaus selber (Die VVK-Karten sind limitiert!).
Wir freuen uns schon auf euch! Es wird echt lässig ;-)!

Ach ja: Diesmal gibt es für die, die früh erscheinen ein Gratisgetränk von Red Bull, so lange der Vorrat eben reicht!

Glg an alle und bis bald!

Annelies und Klaus

Sonntag, 25. Januar 2009

Danke!

Vielen, vielen herzlichen Dank für das rege Interesse an unserer Multivisionsshow in Götzis. Wir möchten uns an dieser Stelle auch bei alljenen entschuldigen, die leider keinen Platz mehr gefunden haben. Tut uns sehr leid! Doch mit so einem Ansturm haben wir nicht gerechnet. Dass selbst der größte Saal in Arbogast zu klein wird, war ein riesen Kompliment. Wir hoffen doch, dass es euch lieben Zusehern trotzdem gut gefallen hat. Der Vortrag wird auf alle Fälle wiederholt! In Vorarlberg, wo wissen wir selber noch nicht, aber das wird schon! Ganz liebe Grüsse nochmals, danke an all jene, die vorbei kamen und Entschuldigung an alle, die keinen Platz mehr fanden!
Liebe Grüße
Anneliese und Klaus
PS: Unsre Finger schwitzen immer noch vor lauter Nervosität ;-)

(Der nächste Termin wird hier veröffentlicht werden. Am 28. Februar findet der Vortrag in Seitenstetten (NÖ) statt)

Mittwoch, 21. Januar 2009

Weitere Infos unter:

http://video.vol.at/video/31966/vorarlberger-reiste-in-466-tagen-um-die-welt
(Interview mit Klaus über unsere Reise und Vortrag)

Takeouts:

video

Samstag, 10. Januar 2009

In 466 Tagen um die Welt ... Multivisionsshow über unsere Reise!



Ja, unser Vortrag wird wiederholt!
Und zwar am 25. Jänner 2009 um 18.00 Uhr im Bildungshaus St. Arbogast in Götzis (Vorarlberg), sowie am 28. Februar 2009 um 19.30 Uhr im BildungsZentrum St. Benedikt in Seitenstetten (Niederösterreich).
Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Dienstag, 26. August 2008

Home sweet home

Austria is beautiful. We've realized that before but as we are at home now I can see it clearly. I am sitting in a suspicious silent and modern inter city express train. It feels weird. Traveling 2nd class feels more like 1st class or even better, basically the best transport I had in the last 15 months. I am going from Annelieses home region in Lower Austria (Eastern Austria) to Vorarlberg (Western Austria) near Switzerland where I am from. The train glides through green fresh grassland, hilly corn fields, pine forests and other trees, passing beautiful cities and crossing clear fresh rivers. I can spot some clouds along the mountains and deers along the fields. No starvation, none of the rivers is polluted. The air smells fresh, the same flavours that my nose recognizes as home.
Here there really exist correct policemen. Rape is a serious crime and goes to court, not an all day amusement. No bandits on the roadside, no Kalaschnikow (AK 47), no weapons at all.
Austria our home, without a doubt the safest country I know. And we don't take that for granted anymore, just as the fact that you can drink the water from the tap. We are happy to be born where we were born: in a beautiful, secure and social part of the world!
But for all that our desire for seeing the world isn't yet satisfied.

apki

Donnerstag, 21. August 2008

The Seychelles

If you are working hard and all you wanna gain is relaxation then you will find yourself in paradise once you set foot on one of the islands. We spent most of our time on "La Digue", the 3rd "biggest" island of the Seychelles. Transports are either going by foot, bicycle or sometimes by oxcart. The only noise that you will hear is the sound of the ocean.
Bouldering wasn´t that what we hoped to be but if you really want to climb, only then you will find bouldering. Most of the time I found a good looking line, the landing was terrible, impossible to spot, even if you would have more spotters and pads. To sum up: the landing is horrible, the rock fragile and the temperatures above 30 degrees Celsius with humidity from the rainforest. The boulders look good, on pictures. That´s it.
And so I went fishing, that was successful and fun because I never knew what I was catching next ... trompetfish again or stingray this time? What else? Lonely beaches, nice snorkeling, turtles are as common and usual in the sea as on the island. And every day fresh fish and other seafood. Another unnecesarry information: the male landturtle has a concave belly otherwise it could not breed with the female! nice ha ;).

Klaus

More of Seychelles